Slide background
Image

Corona - was ist neu im September?

Im September ändert sich für die Grundschulen fast nichts. Es besteht bis auf Weiteres die Pflicht einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Der Schutz wird nur abgelegt, wenn die Kinder ihren festen Sitzplatz eingenommen haben.

Zur Aufbewahrung dieses Schutzes eignet sich am besten eine Brotdose oder etwas ähnliches. Kinder, die keine Maske mitbringen, können nicht am Schulbetrieb teilnehmen. Da wir alle Kinder gleichzeitig beschulen und auch die Pausen gemeinsam auf dem Schulhof verbringen werden, besteht die Maskenpflicht auch bei der Hofpause.

Für das gesamte Schulgelände besteht Maskenpflicht. Das Schulgebäude darf zurzeit nur von an der Schule tätigem Personal betreten werden, nach vorheriger Terminvereinbarung auch von Eltern.

Zeigt ein Kind Anzeichen einer Erkrankung ist je nach Symptom zu verfahren. Dazu beachten Sie bitte das nebenstehende Schaubild. 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Schulministeriums.

Verabschiedung der vierten Klassen

Anders als gewohnt wurden die Viertklässler am letzten Schultag verabschiedet. Zuerst gab es ein Programm, bei dem sich die Kinder aus den vierten Klassen viele kreative hatten einfallen lassen. Später dann folgte ein Picknick auf der Wiese. Jede Klasse suchte für sich das schönste Plätzchen bei herrlichstem Wetter aus. Zum Ende ihrer Schulzeit durften die Kinder dann- mit Abstand- durch das Spalier der anderen Schulkinder den Schulhof verlassen und wurden dabei von ihren Eltern in Empfang genommen.

Image
Image
Image

Danke für die Vulkaninsel

Nach fast zwei Jahren und den ersten Entwürfen der Kinder ging nun ein Traum in Erfüllung. Die Vulkaninsel nahm ihren Betrieb auf und ist nun das Highlight auf dem Gelände unserer Schule.

Für die Schülerinnen und Schüler der Schule bedankte sich Lia als Sprecherin des Schulparlaments bei allen Sponsoren und der Stadt Soest für die Unterstützung. 

Bürgermeister Dr. Ruthemeyer drückte seine Begeisterung über den neuen Blickfang auf dem Schulhof aus und wünschte allen Kindern für die Zukunft viel Spaß mit der Spielelandschaft.

Das Projekt wurde nur möglich dank der finanziellen Unterstützung durch den Verein Gofus e.V. und dessen Initiative Platz da!, den Förderverein unserer Schule und das Crowdfunding der Volksbank Hellweg.

Die Stadt Soest sorgte ihrerseits für die Bereitung des Untergrunds einschließlich dessen Absicherung und wird in Zukunft das Gerät regelmäßig pflegen und für dessen Sicherheit sorgen.

Unterricht ab dem 15. Juni

In den beiden letzten Schulwochen vom 15. bis 26. Juni kommen wieder alle Kinder an allen Wochentagen in die Schule.

Der notwendige Infektionsschutz wird insbesondere durch das Prinzip konstanter Lerngruppen erfüllt. Das bedeutet: Die Schülerinnen und Schüler werden bei Einhaltung der geltenden Anforderungen an Hygiene und Infektionsschutz ohne Teilung der Lerngruppen wieder im Klassenverband unterrichtet.

Die ersten und zweiten Klassen haben täglich vier Stunden Unterricht, am letzten Schultag (26. Juni) drei Stunden.
Klasse 1a 7:55 Uhr – 11:25 Uhr
Klasse 1b 8:05 Uhr – 11:35 Uhr
Klasse 2a 7:55 Uhr – 11:25 Uhr
Klasse 2b 8:05 Uhr – 11:35 Uhr

Die dritten und vierten Klassen haben von Montag bis Donnerstag fünf Stunden Unterricht, am 19. Juni vier Stunden und am letzten Schultag drei Stunden.
Klasse 3a 7:55 Uhr – 12:20 Uhr
Klasse 3b 8:05 Uhr – 12:30 Uhr
Klasse 4a 8:05 Uhr – 12:30 Uhr
Klasse 4b 8:15 Uhr - 12:40 Uhr
Klasse 4c 7:55 Uhr – 12:20 Uhr

Die Kinder betreten und verlassen die Schule ausschließlich an diesen Stellen:
- Nebeneingang Hamburger Straße: Klassen 4a und 4c
- Haupteingang Hamburger Straße: Klassen 3a und 3b
- Schulhof rechter Eingang: Klassen 1a und 1b
- Schulhof linker Eingang: Klassen 2a, 2b und 4b

Eltern dürfen weder das Schulgebäude noch das Schulgelände betreten. Beim Abholen warten die Eltern an der Grenze des Schulgeländes. Der Parkplatz an der Hamburger Straße darf nicht befahren werden.

Die Kinder benötigen weiterhin einen Mund-Nase-Schutz. Dieser wird nur im Klassenraum und außerhalb des Schulgebäudes abgelegt. Beim Betreten der Schule müssen wie bisher die Hände desinfiziert werden.

Es gibt keine Notgruppe mehr. Die OGS und die Betreuung bis 14 Uhr finden für dort angemeldete Kinder statt, falls hierfür die per Mail bereits zugestellte Abfrage beantwortet wurde.

 

Image
Image

Partner & Netzwerk

Eine Grundschule ohne eine Netzwerk ist nicht denkbar. Ein Netzwerk ist ganz wesentlich für den Bildungserfolg der Kinder.

Förderverein

Durch die Unterstützung des Fördervereins konnten in den vergangenen Jahren viele Bücher für die Lesewiese, Pausenspielzeug, Mobiliar und Lehrmittel angeschafft werden.

Ohne diese Unterstützung wäre so manches Bildungsangebot für unsere Kinder nicht möglich.

Bildungspartner

Erst durch Verknüpfungen mit anderen kann so ein hilfreiches Netz entstehen. Die Johannesschule ist mit vielen verschiedenen Institutionen, Vereinen und Verbänden vernetzt.

Kindertageseinrichtungen, weiterführende Schulen, Stadt und Kreis Soest und viele mehr sind unsere Kooperationspartner für Bildung.

Schulsozialarbeit

Neben der Einzelfallhilfe arbeitet unsere Schulsozialarbeiterin auch sozialpädagogisch mit Gruppen bzw. ganzen Klassen. Inhaltlich bedeutet dies, dass sie Elterngespräche begleitet und auf Wunsch auch moderiert.

In konfliktbehafteten Situationen bietet sie auch Mediationen zwischen Lehrern und Eltern an.