Wörterfabrik

Die große Wörterfabrik 

 

Im Rahmen des Deutschunterrichts hat sich eine jahrgangsübergreifende Kleingruppe mit dem Bilderbuch „Die große Wörterfabrik“ interessiert und sehr motiviert auseinandergesetzt. Das Buch wurde abschnittsweise vorgelesen und dann zu dem Inhalt gearbeitet.

Im Land der großen Wörterfabrik müssen die Menschen die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie ausprechen zu können. Wir haben fleißig Wörter gesammelt.

 

Die Wörterfabrik arbeitet Tag und Nacht. Wir bauen unsere eigene Fabrik aus Kartons und Papprollen. Zusätzlich schreiben wir auf lange Papierstreifen unsere Wörter. 

Foto26

Es gibt in dem Land Wörter, die wertvoller als andere sind. Sie werden selten gesagt. Nur sehr reiche Menschen können sich viele Wörter leisten.

DSCN3288

Wertlose Wörter können die Menschen in den Mülleimern finden. Was ist für mich wertlos?

DSCN43277

Paul möchte Marie gerne sagen, dass er sie gern hat. Leider hat er dafür nicht genug Geld.

 DSCN53276

Marie küsst Paul sanft auf die Wange. Paul hat nur noch ein Wort, das heißt: nochmal!

DSCN63273

Nach dem Lesen des Bilderbuches haben die Kinder aus Buchstabenplätzchen eifrig Wörter gelegt und danach natürlich auch gegessen ...

Foto73