eTwinning

Die Klassen 2a und 2b nehmen seit Beginn des Schuljahrs 2015/2016 mit ihren Klassen- und Englischlehrerinnen Frau Lange (2a) und Frau Keppeler (2b) an dem e-Twinning-Programm der EU teil. Dabei geht es um eine Partnerschaft mit einer Schulklasse in Europa. Seit einer Englischlehrer-Fortbildung in Cambrigde im Sommer 2015 besteht ein Kontakt zwischen unserer Schule und einer Partnerschule in Polen.



Es handelt sich um eine Art Vorstufe zu einem Schüleraustausch, wie er in den weiterführenden Schulen stattfindet. Der Austausch beschränkt sich beim eTwinning jedoch auf Briefe, eMails und ggf. Videokonferenzen.
 
Das vorrangige Ziel ist, dass bei den Kindern möglichst früh eine reale Motivation geweckt wird, warum sie Englisch lernen (Verständigung mit Menschen aus anderen Ländern) lohnt. Zudem sollen sie durch konkrete Erfahrungen die Vorzüge der europäischen Idee und der EU kennenlernen. Möglicherweise entstehen aus diesem Projekt heraus auch (Brief-)Freundschaften, die die Kinder – auch wenn sie die Johannesschule längst verlassen haben – eigenständig aufrecht erhalten.


Nach ersten Kennenlernbriefen, die sich die Klassen per Post im Herbst schickten, war das nächste Projekt im Englischunterricht das Gestalten und Verschicken von Weihnachtspost im Dezember.
Weitere Mini-Projekte werden in Kürze folgen.