Home

Viertes Frühlingskonzert reist um die Welt

Am 22. März lud der Chor der Johannesschule ein zu einer „Musikalischen Reise um die Welt“! 

„Wir sind Kinder dieser Erde und wir singen vor Freude“ – was das erste Lied thematisierte, war den 50 Kindern aus den zweiten, dritten und vierten Klassen anzumerken war: Sie sangen vor Freude! So fühlte sich das Publikum herzlich willkommen! 

In den letzten Wochen hatten die Schüler ein anspruchsvolles Programm einstudiert und dabei viele verschiedene Sprachen ausprobiert.

Gemeinsam reiste der Chor mit dem Publikum zu „Sur le pont d´Avignon“ bis nach Italien und tanzte dort „Bella bimba“.

Nach einem kleinen Stopp in Ghana befanden sich alle zusammen auf einem orientalischen Basar und sahen zu einem beschwörerischen Lied eine Schlange tanzen.

Nach einem musikalischen Eindruck der Türkei ruderte man gemeinsame zu „Row your boat“ hinüber nach Neuseeland und hörte dort das landestypische Lied „Jepo i tai tai“, zudem sich auch das Publikum musikalisch beteiligen durfte.

Nach einer Pause in Japan ging die Reise zurück nach Deutschland. Zunächst befand man sich jedoch in einem Hühnerstall wieder und hörte die Geschichte vom Huhn, das ein Blatt von einem Gummiball fraß. Danach kehrte der Chor in die Schule zurück und verabschiedete sich mit dem bekannten Friedenswunsch „Hevenu shalom“ von seinem freundlichen Publikum.

Die jungen Sänger wurden mit einer Rose geehrt und gaben gerne noch eine Zugabe.